Embedded-linuX/uniX-Devices office[at]exd.at heimo.schoen @ exd.at
Telefon : 0676 316 34 72
privat : heimo @ schoen.priv.at




WFD - Weichen Fern Diagnose

Allgemeines

Unsere Weichendiagnose Systeme sind speziell konzipiert für die batteriegestützten und solarversorgten ÖBB Weichenantriebsteuerungen.
WFD-Ueberblick.pdf (ca. 2,5 MB)

realisierte Systeme

Hier finden Sie alle auf Basis dieses Systems ausgelieferten WFD - Weichen-Fern-Diagnose Systeme

Pressemittelungen

Innen- und Aussenansicht

Fotos von der Inbetriebnahme des ersten Solar-Weichen-Antriebs in Klagenfurt (vielen Dank an Fa. MKE)

Filme von der Inbetriebnahme

WFD - Weichen-Fern-Diagnose Systeme - Inbetriebnahme Film 1
WFD - Weichen-Fern-Diagnose Systeme - Inbetriebnahme Film 2

Funktionsbeschreibung

Das Weichenferndiagnose System WFD arbeitet daher zwei Prozessoren, einem Prozessor der mit Linux betrieben ist und die Archivierung, den Webserver die Internetanbindung, Datenheimholung, usw. übernimmt und anhand projektierbarer Werte den zweiten, viel kleineren Prozessor steuert, der bei Bedarf das Gesamtsystem in den Tiefschlaf versetzen kann.
Im Tiefschlaf läuft nur noch der extrem stromsparende ATMEGA Prozssor. Der Strombedarf des Systems ist nun auf wenige hundert Microampere begrenzt. Die Meßaufgaben laufen aber dennoch weiter, auch wenn der Hauptprozessor nun stromlos ist.
Die Meßaufgaben die der ATMEGA autonom vornimmt sind zur Zeit:
  • Messen der Batteriespannung alle 30 Minuten und archivieren der Messwerte im RAM
  • Überwachen des Weichenendlage Kontakts zur Erkennung einer Weichenbewegung
  • Messen der Batteriespannung am Anfang und am Ende der Weichenbewegung und archivieren der beiden Messerte im Ram
  • Wecken des Hauptprozessors wenn eine Weichenbewegung erkannt wird
  • abarbeiten des Tiefschlaftimers und Wecken des Hauptprozessors wenn die Tiefschlafzeit abgelaufen ist
  • senden der im RAM gespeicherten Werte an den Hauptprozessor sobald dieser fertig gebootet ist und diese Messdaten abruft
Die Aufgaben des Hauptrechners sind:
  • Verwalten der frei parametrierbaren Systemparamater, wie z.B. IP-Adressen, Mail-Adressen Tiefschlaf- und Wachzeiten, usw.
  • Überwachen der Wachzeit und senden des Tiefschlafbefehls an den ATMEGA und Herstellen der Tiefschlafbereitschaft
  • Senden der Diagnosedaten an projektierbare E-Mail Adressen hochladen der Diagnosedaten auf einen projektierbaren Server
  • Abrufen der gespeicherten Werte aus dem ATMEGA
  • Versorgen des Webinterfaces
  • Einwahl und überwachen der Verbindung in das Internet über projektierbare Medien (USB/UMTS Stick, GPRS/GSM-Modem, Router, usw.)
Weitere Meßaufgaben sind in Arbeit und können kundenspezifisch erweitert werden.
Das Diagnosesystem ist über GPRS, UMTS, 10/100 Mbit Ethernet, oder jedes andere Medium mit dem Internet verbunden und kann vollkommen aus der Ferne bedient werden.
Auslesen der Meßdaten erfolgt automatisch oder auf Wunsch händisch, Konfigurationen können über das Internet mit einer einfach zu bedienenden Weboberfläche verändert werden. Sogar der Austausch der Anwendersoftware und/oder des Betriebssystems können aus der Ferne durchgeführt werden. Dieses Diagnosesystem minimiert Ihre Reisekosten für die Meß- und Diagnoseaufgaben, ohne selbst eigene Reisekosten zu verursachen.

© 1997-2016 by Dipl.-HTL-Ing. Heimo SCHÖN
Zur Homepage von EXD - embedded linux devices / Heimo Schön / August Hörandl . Ein E-Mail senden. Den Disclaimer oder die AGB lesen.